Buchpräsentation Gerard Wessel - BROOD

Boekpresentatie, Gerard Wessel -

Buchpräsentation Gerard Wessel - BROOD

BROOD & Gerard Wessel

"Leute wie Herman kommen nur ab und zu vorbei." - Von: BROOD

BROOD & Gerard Wessel ist ein intimes Porträt des größten Rocks der Niederlande'n-Rollenkünstler, aber in der Museumswelt unterschätzt, mit unbekannten urkomischen Geschichten und unzähligen bisher unveröffentlichten Fotos aus dem riesigen Archiv von Fotograf Gerard Wessel. Von Mitte der 80er Jahre bis zum Lebensende des Musikers/Künstlers hatten die beiden ein 'Berufsfreundschaft', wie der Fotograf es ruft. Wessel begleitete Brood im In- und Ausland, in guten wie in schlechten Zeiten und bei den unnachahmlichen Abenteuern, die nur Brood erlebte. Sie haben sich fotografisch einwandfrei gefühlt, was zu etwa 20.000 Fotos führt. Gerard Wessel blickt in diesem Buch in Wort und Bild auf seine Erfahrungen mit Brood zurück und interviewte auch alte Freunde, die er in dieser intensiven Zeit kennengelernt hat.

BROOD & Gerard Wessel ist ein Buch voller Sex, Drogen & Rock 'nRolle, aber auch mit Humor, Selbstironie und Zärtlichkeit, in der Herman Brood manchmal wörtlich komplett ausgesetzt. Ein Fotograf konnte und durfte selten näher herankommen. Für Wessel waren die Jahre, die er mit Herman verbrachte, um ihn zu fotografieren, eine Reihe einzigartiger und unvergesslicher Momente mit dieser sehr inspirierenden Persönlichkeit. So haben sie gemeinsam eine unvergessliche Reise nach Leningrad gemacht

wo die Geschwindigkeit gezwungen wurde, in die Batterien von Hermans Tonbandgerät geschmuggelt zu werden.

Fotograf und gebürtiger Zwolle Gerard Wessel lernte den Musiker, Künstler, Schriftsteller und Mitbürger Herman Brood während seines Studiums an der Schule für Fotografie und Fototechnik in Den Haag kennen. Es stellte sich heraus, dass sie den gleichen Appetit auf Aufregung und Action haben.

Der Umgang mit Herman Brood bedeutet automatisch, dass Wessel auch die Menschen erlebt hat, die oft in seiner Nähe waren.

Für dieses Buch suchte er sie auf und interviewte sie erneut. Wie Ex-Roadie Rob Kranenburg, Bombita-Sängerin Lies Schilp, Hermans Jugendfreund, Reisebegleiter und Kunstkenner Jos Paanakker, die Kunstbrüder Dick van der Meijden und Ton Leenarts, Musikfreund der ersten Stunde Hans la Faille, Galerist Ivo de Lange Herman Sohn Marcel Buissink, Manager Koos van Dijk und seine rechte Hand Bé Kreuz. Und insbesondere "Familienfreund" Aegid Tonnaer, der Herman bis kurz vor seinem Tod in einem Wohnwagen in einem Bungalowpark.

Autor/Fotograf Gerard Wessel (1960) ist fasziniert von den bunten Seiten der Gesellschaft. Nach seinem Studium an der Die Haager Schule für Fotografie und Photonik er wird als Chronist der niederländischen Jugendkultur bekannt, als „Hoffotograf“ von Herman Brood, arbeitete er oft mit Henk Schiffmacher zusammen und drehte einen zeitlosen Film über das Leben des Dichters und Jazzliebhabers Jules Deelder (Jazz ist meine Religion). Im Jahr 2015 wurde eine Sammlung seiner Fotos von der gekauft

Rijksmuseum. Er war mit Herman Brood befreundet und arbeitete an einem Film über ihn. Zuvor schrieb er das Buch für Just Publishers Bellboy der Penoze das kürzlich als Hörbuch erschienen ist. Siehe auch: www.alaskafilms.nl

Das Exemplar ist ab 5. November bei uns im Laden! 

Das Buch kann ab sofort bei uns vorbestellt werden Online-Shop!


Hinterlasse einen Kommentar